Bloody Cover 2019 – Gewinner Max Bentow

Spieglein, Spieglein, an der Wand …

… welches ist das „schönste“ Buch im Land?
Bereits zum 18. Mal wurde das „originellste, markanteste, kriminellste – sprich: das beste Cover des Jahres“ eines deutschsprachigen Krimis gesucht. Und gefunden!
Mehr als 4500 Krimifans gaben ihre Stimme hier bei uns, in diversen Bibliotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab und wählten so den Siegertitel.

Max Bentow: Der Schmetterlingsjunge (Goldmann Verlag)
Cover-Gestaltung: UNO Werbeagentur, München

Erstmals wurde der Preis während der großen Criminale-Gala verliehen.

 

Es war im Jahr 2002, während der CRIMINALE in München, dass in der Stadtbibliothek am Gasteig erstmals zahlreiche Buchcover (mehr als 70) deutschsprachiger Neuerscheinungen ausgestellt wurden, aus denen die Besucher ihren Favoriten wählen durften.
Seit 2003 obliegt es der kompetenten “Ehrenwerte Gesellschaft Münchens” in Zusammenarbeit mit dem SYNDIKAT und Krimi-Forum.de, eine Vorauswahl zu treffen, aus der dann das Bloody Cover des Jahres hervorgeht.
So wurden heuer aus fast 600 deutschsprachigen Neuerscheinungen des Vorjahres zwölf Finalisten nominiert, über die das Publikum abstimmen konnte.

Hier die Gewinner 2019 – verliehen am 13. April 2019 während der großen Criminale-Gala in Aachen:

1. Platz
Max Bentow: Der Schmetterlingsjunge
Goldmann Verlag
Cover-Gestaltung:
UNO Werbeagentur
München
2. Platz
Graf/Neuburger: KILL MR. BITCOIN
emons Verlag
Cover-Gestaltung:
Nina Schäfer,
unter Verwendung eines Bildes
von Shutterstock.com/
Titimia Ongkatong
3. Platz
Jean-Luc Bannalec: Bretonische Geheimnisse
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Cover-Gestaltung:
Rudolf Linn

 

Die Wahl fand statt auf Krimi-Forum.de, in den nachfolgenden Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, im Hillesheimer Kriminalhaus  und in der Stadtbibliothek Aachen als Austragungsort der CRIMINALE

Humboldt Bibliothek Berlin
Bibliothek Greiz / Vogtland
Bücherhalle Barmbek  Hamburg
Zentralbibliothek Köln
Stadtteilbibliothek Plagwitz sowie Bibliothek Grünau-Nord, Leipzig
Stadtbibliothek Harras, München
Hauptbücherei Wien
Pestalozzi-Bibliothek Zürich (PBZ) Altstetten


2019 gab es auch eine Auszeichnung für das beste Cover eines Kinder- bzw. Jugendbuches.

Prämiert wurde – während der von Sandra Lüpkes und Ralf Kramp moderierten Preisgala in Aachen:

Theresa Sperling: Penelope – Welpensterben (Drachenmond Verlag)
Grafikerin: Marie Grasshoff (Foto)

 

Und hier noch einmal die Liste der bisherigen Preisträger:

Sieger-Cover 2002: Martin Amanshauser – “Nil”, Deuticke-Verlag
Sieger-Cover 2003: Lossau/Schumacher – “Der Schädeltypograph”, Societäts-Verlag
Sieger-Cover 2004: Sabina Naber – “Der Kreis”, Rotbuch-Verlag
Sieger-Cover 2005: Sabine Deitmer – “Scharfe Stiche”, Krüger Verlag
Sieger-Cover 2006: Leonie Swann – „GLENNKILL“, Goldmann Verlag
Sieger-Cover 2007: Thomas Askan Vierich – „Tödliche Delicatessen“, Neuer Europa Verlag
Sieger-Cover 2008: Marina Heib – „Eisblut“, Piper Verlag
Sieger-Cover 2009: Renate Kampmann – „Fremder Schmerz“, List Verlag
Sieger-Cover 2010: Helmut Barz – „WestEnd Blues“, Sutton Verlag
Sieger-Cover 2011: Petra Busch – „Schweig still mein Kind“, Knaur Verlag
Sieger-Cover 2012: Stefan Kiesbye – „Hemmersmoor“, Tropen bei Klett-Cotta
Sieger-Cover 2013: Walter Müller – “Aus. Amen”, Molden Verlag
Sieger-Cover 2014: Hans-Jörg Kühne – “Totes Haus”, CW Niemeyer Buchverlage GmbH
Sieger-Cover 2015: Antonia Michaelis “Friedhofskind”, Emons Verlag
Sieger-Cover 2016: Thomas Raab: STILL, Droemer Verlag
Sieger-Cover 2017: Thomas Raab: Der Metzger, Droemer Verlag
Sieger-Cover 2018: Sebastian Fitzek: FLUGANGST 7A, Droemer Verlag

Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>