Literarisches Barcamp: Fünf Fragen an Angela Eßer

 

Am kommenden Samstag wird in München Literatur auf ganz neue Art und Weise großgeschrieben:

In Kooperation mit der VHS und der Stadtbibiliothek laden Angela Eßer und Elke Pistor zum allerersten Literarischen Barcamp.

Mehr Informationen dazu von Veranstalterin Angela Eßer.

1. Zum wievielten Mal veranstalten Sie das Barcamp in München?

Es ist das erste Barcamp Literatur in München.

Geplant war es schon für 2020, kann aber nun endlich in 2022 stattfinden.

Wir sind alle sehr gespannt!
2. Wer kam auf die Idee und warum?

Zusammen mit Elke Pistor habe ich über neue Formen der Vernetzung unter den Schreibenden, BloggerInnen, BuchhändlerInnen und Literaturbegeisterten in München gesucht und wird sind sehr schnell auf das Format des Barcamps gekommen.

Hier kann sich jede/r mit einem Vortrag oder einer Diskussionsrunde, die jeweils 45 Minuten dauern einbringen.

Und ich habe mich sehr gefreut, dass ich Frau Lossin (FG Literatur – Münchner Volkshochschule) und Frau Hahn (Stadtbibliothek München) von der Idee des Barcamps Literatur begeistern und als Kooperationspartner gewinnen konnte.

3. Wer darf alles daran teilnehmen und welche Voraussetzungen muss man mitbringen?
Teilnehmen dürfen alle, die Spaß an Literatur haben – sei es als LeserIn oder Schreibende, ob JournalistIn, PolitikerIn, BuchhändlerIn … alle sind herzlich willkommen.
Voraussetzungen zur Teilnahme gibt es keine, außer dass alle die kommen, Freude am Buch mitbringen. Und vielleicht sogar die Bereitschaft, anderen etwas von dem eigenen Wissen zu erzählen. Oder Fragen innerhalb des Literaturbetriebs zu diskutieren.
4. Wie wird der Ablauf sein?

Wir beginnen um 10 Uhr mit der Begrüßung der Teilnehmenden, im Anschluß werden die (hoffentlich) zahlreichen Themen zu Vorträgen und Diskussionsrunden vorgeschlagen bzw. eingebracht, danach erstellen wir den Stundenplan und jede/r kann ganz nach gusto zu den einzelnen Veranstaltungen gehen.

Wie das aussehen kann, sieht man an diesem Foto, das anlässlich des Barcamps Literatur in Bonn entstanden ist.

5. Gibt es noch Plätze und wo kann man sich anmelden?

Ja, es gibt noch Plätze und hier der Link zur Anmeldung

Hier noch einmal die Eckdaten:
Datum: Samstag, 10.09.2022
Zeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Ort: MVHS im HP8, Gasteig HP8, Hans-Preißinger-Str. 8
Gebühr: Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>